Klimawende verlangt mehr staatliche Investitionen

Wie in vielen anderen Ländern sinken oder stagnieren in der Schweiz die öffentlichen Investitionen seit vielen Jahren. Das sind vor allem Investitionen in die Infrastruktur. Tatsächlich sind die staatlichen Brutto-Anlageinvestitionen, darin eingerechnet sind Ersatz und Unterhalt bestehender Anlagen, in der Schweiz seit 1997 nur um ca. 20 Prozent gestiegen, drei Mal weniger als das Bruttoinlandsprodukt. Für die Klimawende und andere Reformvorhaben braucht es aber rund 50 Milliarden pro Jahr.

Weiterlesen